Lüftungstechnik

Lüftungstechnik

AL-KO präsentiert Neuheiten auf der ISH Energy in Frankfurt

AL-KO hat das Lüftungszentralgeräte-Konzept AT4 über Jahre hinweg kontinuierlich weiter entwickelt und durch viele neue energieeffiziente Details erweitert. Dazu gehört die Wärmerückgewinnung auf höchstem Niveau ebenso wie neue Ventilatoren mit Antrieben in EC Plus Technik. Hierbei kommt eine Ventilatorantriebstechnik zum Einsatz, welche die gesetzlichen Anforderungen an Ventilatorantriebe ab 2017 bereits heute übertrifft. Durch Verwendung neuer drehzahlregelbarer Verdichter können die Geräte zusätzlich mit einer sehr energieeffizienten Kälteerzeugung ausgestattet werden.

Zu sehen sind diese Geräte auf dem AL-KO Messestand der ISH Energy in Frankfurt. Unter dem Stichwort „EASY FOR YOU“ zeigt AL-KO zudem kompakte, hocheffiziente Lüftungsgeräte der Serie EASYAIR®. Diese sind als „plug&play” Lösungen konzipiert und bestechen durch das einfache Handling in allen Projektphasen. Als Neuentwicklung dieser Serie wird das Flachgerät EASYAIR®flat ausgestellt. Dieses eignet sich aufgrund der geringen Aufbauhöhe für die Installation im Deckenbereich. Zusätzlich zum EASYAIR®flat wird ein Exponat des EASYAIR® in Kombination mit einer reversibel arbeitenden VRF Einheit ausgestellt. Diese Systeme benötigen damit keine zusätzliche Kalt- oder Warmwasserzeugung.

Der dritte Messeschwerpunkt liegt auf der Ressourcen schonenden Einbindung regenerativer Energiequellen in die Lüftungstechnik. Beispielhaft werden zahlreiche Möglichkeiten bezüglich der Kombination von regenerativen Energien und Lüftungstechnik dargestellt. Ziel hierbei ist es, die zukünftigen konkreten Herausforderungen auf dem Weg zum klimaneutralen Gebäude zu meistern.

Dass AL-KO mit seinen Lüftungs- und Klimageräten nicht nur in Bezug auf regenerative Energien neue Wege geht, sondern insgesamt für frischen Wind sorgt, zeigt sich auch auf der ISH Energy in Frankfurt. Im Rahmen dieser Messe ist AL-KO mit dem Messestand C51 in Halle 11.0 vertreten.

Weitere Informationen zu AL-KO finden Sie unter www.al-ko.de

Verbesserung der Raumluftqualität am Göttenbach Gymnasium mit LTG Fassadenlüftungsgerät

Konzentrierteres und gesünderes Lernen in den Klassenzimmern des Göttenbach Gymnasiums, Idar-Oberstein, durch das LTG Fassaden-Lüftungsgerät Univent® Typ FVS.

Die Sanierung des Göttenbach Gymnasiums im Ortsteil Weierbach der Stadt Idar-Oberstein zählt zu den herausragenden Bauvorhaben im Landkreis Birkenfeld. Der Umbau kostet 7,6 Mio € und wird über das Konjunkturpaket II mit 3,9 Mio € bezuschusst. Derzeit wird der gesamte Campus saniert und energetisch optimiert.

Vor allem drei Punkte des Sanierungskonzepts stechen bei diesem „Vorzeigeprojekt“, wie die rheinland-pfälzische Umweltministerin Margit Conrad die Sanierung bezeichnet, besonders hervor:

  • die energetische Qualität
  • die farbliche Gestaltung durch den Designer Friedrich Ernst von Garnier
  • die Nachrüstung dezentraler Lüftungsgeräte

Das LTG Fassaden-Lüftungsgerät Univent® Typ FVS schafft beste Raumluftqualität durch niedrigere CO2-Konzentration und ist zudem sehr leise – optimale Bedingungen für konzentrierteres Lernen und Arbeiten. Eine hocheffiziente Wärmerückgewinnung von bis zu 85% und der sehr niedrige Strombedarf machen das LTG-Gerät zudem zum „Energiesparer“ Das kompakte Deckengerät in Flachbauweise kann bei nur minimaler Störung des Gebäudebetriebs, sogar an Wochenenden, einfach und schnell eingebaut oder nachgerüstet werden.

Mit der Nachrüstung des LTG Fassaden-Lüftungsgeräts wurde am Göttenbach Gymnasium eine erhebliche Verbesserung der Raumluftqualität erreicht, die wiederrum eine Verbesserung der Konzentrationsfähigkeit, des Wohlbefindens und der Gesundheit zur Folge hat. Gleichzeitig verringert das Lüftungsgerät den Heizwärmeverbrauch um den Anteil der Lüftungswärmeverluste. Die Sanierung des Göttenbach Gymnasiums bringt so für alle – Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer und nicht zuletzt der Stadt Idar-Oberstein einen enormen Nutzen – nicht umsonst bezeichnete sich die Umweltministerin des Landes als „tief beeindruckt“ von dieser Sanierung.

Die LTG Aktiengesellschaft hat in der Zwischenzeit in ganz Deutschland wie auch in der Schweiz zahlreiche Schulen und andere öffentliche Einrichtungen mit dem LTG Fassaden-Lüftungsgerät Univent® Typ FVS ausgestattet und dabei verschiedenste Lösungen für Einbausituationen und andere Fragestellungen geliefert.

Nähere Angaben zum LTG Fassaden-Lüftungsgerät Univent® Typ FVS, wie die aktuelle Broschüre und weitere Fachartikel zur Schulraumlüftung finden Sie unter www.ltg-ag.de oder können unter raumluft@ltg-ag.de angefordert werden.

Schako Auslegungsprogramm nun in 11 Sprachen

Nach etwas mehr als einem halben Jahr ist es Zeit geworden, für eine aktualisierte Version 2010 des Auslegungsprogramm von Schako.

Behaglichkeitsrechner des 11 sprachigen Auslegungsprogramm von Schako
Behaglichkeitsrechner des 11 sprachigen Auslegungsprogramm von Schako
  • Enthalten sind weiterhin der Behaglichkeitsrechner nach DIN EN ISO 7730, welcher in der Planungsphase schnell und einfach die thermischen Komfortbedingungen eines Raumes ermittelt und so dessen spätere Wahrnehmungen als behaglichen Raum sichert.
  • Ebenso integriert wurde das einfache Kopieren in die Zwischenablage, um die Daten in Microsoft Office, Open Office oder eine Email einfügen zu können.
  • Das Auslegungsprogramm lässt sich nun in insgesamt 11 Sprachen nutzen:
    Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Polnisch, Ungarisch, Dänisch, Niederländisch, Tschechisch und Russisch.
  • Geboten wird jetzt im Berechnungsformular die Möglichkeit, nach Eingabe der Einflussgrößen durch Betätigen von <ENTER> die Berechnung der gewünschten Parameter zu starten.
  • Wohl die wichtigste funktionelle Neuerung ist der Ausschreibungstext-Generator:
    in der Projektliste kann durch Klicken auf das Symbol “abc“ der Ausschreibungstext für sämtliche SCHAKO-Produkte generiert werden. Dieser kann dann bequem ausgedruckt oder in die gängigsten Formate exportiert werden.
  • Neu ist auch, beim „Ausdrucken“ zusätzlich zu den technischen Daten, selbstgestaltete Bemerkungen zu den einzelnen Artikeln ausgeben zu können. Weitere wichtige Neuerungen.
  • Die Schwebstofffilterkästen wurden neu ins Auslegungsprogramm in der Rubrik „Filterauslässe“ aufgenommen. Jetzt kann auch auf die diversen Ausführungen der Kühldecken Alpety und Frigodec zugegriffen werden.
  • Die Aquaris Silent wurden bei den Gebläsekonvektoren ergänzt. Jetzt ist auch die kombinierte Auslegung von Gebläsekonvektoren und den dazugehörigen Ansaug- und Ausblaskästen durchführbar.
  • Die Angaben zu den Gebläsekonvektoren NBS und Deckeninduktionsauslässe DISA-HT wurden aktualisiert.

Die neue Version (2010.08.20) finden Sie auf der SCHAKO Website im Bereich „Service“.Dort ist auch ein PDF hinterlegt, das in 10 Schritten zeigt, wie einfach mit dem neuen Programm gearbeitet werden kann. Wir wünschen bei der Arbeit mit dem neuen Auslegungsprogramm viel Erfolg.

S C H A K O
K l i m a – L u f t
Steigstraße 25-27
D-78600 Kolbingen

Telefon 0 74 63 / 9 80 – 0
Telefax 0 74 63 / 9 80 – 200
Internetadresse http://www.schako.de/
Durchwahl 0 74 63 / 9 80 – 128
E-Mail Ingmar.Hipp@schako.de