Beiträge zum Schlagwort: Photovoltaik

GÖDE-Stiftung der Göde Gruppe engagiert sich in Vietnam

Größere Bildungschancen, in Vietnam, dank Photovoltaik.

Die zur GÖDE Gruppe gehörende gleichnamige Stiftung engagiert sich mit dem Projekt „Solar Energie für Bildung“ in der nordvietnamesischen Provinz Quang Ninh.

Ziel der Initiative ist es, 100 ausgewählte Haushalte, die keinen Zugang zum öffentlichen Stromnetz haben, mit netzunabhängigen Photovoltaik-Inselanlagen auszustatten. Die Anlage ermöglicht die Nutzung neuer Medien, um Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen den Weg zu Bildungschancen zu eröffnen.

Die Idee der Stiftung ist es, mittels eines TV-Gerätes und DVD-Players Lehrmaterial in verschiedenen Bildungsfächern bereit zu stellen, um so Bildung nachhaltig zu fördern. Die Bildungsinhalte selbst werden von vietnamesischer Seite beigesteuert. Besonders Kinder in ländlichen Regionen haben häufig nur geringe Chancen auf eine ausreichende Bildung. Mit dieser Initiative will die Stiftung einen aktiven Beitrag zur Verbesserung der Situation leisten. Geplant ist weiterhin, verschiedene Haushalte mit Energiesparlampen auszustatten, damit auch abends die Möglichkeit besteht, zu lernen oder Hausaufgaben machen zu können.

Die gestifteten Photovoltaik-Inselanlagen bestehen aus zwei monokristallinen Hochleistungsmodulen der Marke Antaris ASM 180 und einem TV- und einem DVD-Gerät. Die Anlage leistet bis zu 360Wp. Täglich kann damit etwa 4 Stunden lang ein Fernseh- und ein DVD-Gerät betrieben werden. Die PV-Inselanlagen werden von einheimischem Personal beaufsichtigt. Dadurch ist sichergestellt, dass die Anlagen sorgfältig gewartet und betrieben werden.

Das Projekt „Solarenergie für Bildung in Vietnam“, das in seiner Startphase etwa 200.000 Euro an
finanziellen Mitteln benötigt, wird aus Geldern der GÖDE-Stiftung finanziert.

pvXchange: Handelsplatz für Photovoltaik profitiert vom europäischen Solar-Boom

Seit Beginn des Jahres haben sich weitere 1.000 Teilnehmer beim Online-Handelsplatz für Photovoltaik , pvXchange, registriert.

Berlin, 06. Juli 2010. Der weltweite Marktführer bei der Vermittlung von Photovoltaik-Produkten, pvXchange, hat zum Ende des ersten Halbjahres bereits mehr Module und Wechselrichter als im gesamten vergangen Jahr vermittelt.

Zum 30. Juni 2010 hat pvXchange PV-Module mit über 90 MW-Leistung vermittelt und so das gesamte Handelsvolumen des vorangegangen Jahres (75 MW) bereits übertroffen. Bei den Wechselrichtern konnte schon jetzt eine Steigerung im Vergleich zum gesamten Vorjahr von fast 200 Prozent erzielt werden. Die rund 32 MW an vermittelten Wechselrichtern zeigen, dass die Nachfrage auf dem Spotmarkt deutlich gestiegen ist. „Schon jetzt ist anhand von Kundenanfragen, als auch bereits vermittelten Waren, die im Spätsommer ausgeliefert werden, zu erkennen, dass der Boom zumindest in Deutschland bis zum Ende des 3. Quartals anhält“, erläutert Kai Malkwitz, Geschäftsführer der pvXchange GmbH.

In Zusammenarbeit mit seinen Kunden stellt pvXchange sich aber auf die vermutlich veränderte Marktlage in Europa ab dem Herbst ein. Gemeinsam mit teilnehmenden Herstellern und Vertriebspartnern wird das branchenweite Rückvergütungsprogramm CashBack für Handwerksbetriebe in Europa auf den Weg gebracht.

Zum Unternehmen
Die 2004 in Berlin gegründete pvXchange GmbH ist weltweiter Marktführer bei der Vermittlung von Photovoltaik-Produkten im Geschäftskundenbereich. 2009 schlug das Unternehmen über den Spotmarkt Solarmodule mit einer Gesamtleistung von rund 75 Megawatt um. pvXchange ist neben Europa auch in Asien und den USA präsent. Die pvXchange GmbH ist ein 100-prozentiges Tochterunternehmen der pvXchange International

Valentin Software präsentiert auf der Intersolar Europe PV-SOL und T-SOL

Valentin Software präsentiert sich zur Intersolar Europe in München mit neuer Corporate Identity und kundenorientiertem Standkonzept.

Experten des Valentin Software Teams bieten regelmäßige Vorführungen der neuesten Features von PV*SOL® und T*SOL® .

Zur diesjährigen Intersolar Europe in München (09.06. – 11.06.2010) erwarten die Besucher am Stand von Valentin Software in Halle C2, 512 umfangreiche Neuigkeiten sowohl hinsichtlich der Corporate Identity als auch bei den Programmen. Die neue Farbgebung und das ansprechende Unternehmens-Logo stehen repräsentativ für „Innovative Planungssoftware zur nachhaltigen Energieversorgung“. Valentin Software kann auf 20 Jahre erfolgreiche Unternehmensgeschichte zurückblicken und ist mit den Marken PV*SOL® und T*SOL® zur dynamischen Simulation, Auslegung, Ertrags- sowie Wirtschaftlichkeits- Prognose von Photovoltaik- und Solarthermieanlagen inzwischen Marktführer.

Den Standbesuchern von Valentin Software werden neue Features zu den Programmen, zum Beispiel zum kommenden Update von PV*SOL® Expert 4.0 auf PV*SOL® Expert 4.5 im Rahmen einer Präsentationsversion „live“ vorgeführt, jeweils halbstündlich „viertel vor“ deutschsprachig und „viertel nach“ englischsprachig. An den Terminals kann darüberhinaus eine Präsentationsversion mit den Features zum kommenden Update von T*SOL® Pro 4.5 auf T*SOL® Pro 5.0 angeschaut werden.

Gleichzeitig besteht die Gelegenheit, mit dem Team von Valentin Software persönlich zu sprechen: Experten aus den Bereichen Photovoltaik und Solarthermie sind vor Ort, um Detailfragen zu den aktuell lieferbaren Programmen PV*SOL® 4.0 (Expert- und Pro- Varianten) sowie T*SOL® 4.5 (Expert- und Pro-Varianten) als auch zu möglichen firmenspezifischen Lösungen zu beantworten.

Wer sich für eine Vollversion der sofort lieferbaren Programme PV*SOL® Expert 4.0/ PV*SOL® Pro 4.0 oder T*SOL® Expert 4.5/ T*SOL® Pro 4.5 – egal in welcher Variante – entscheidet, kann bis zu 2 Wochen nach der Messe von einem 10%igen Intersolarrabatt profitieren.

(Zu PV*SOL Expert 4.0 wird das Update auf Version 4.5 übrigens kostenfrei nachgeliefert, da es
schon im Juli 2010, also innerhalb von 6 Wochen nach der Intersolar, lieferbar sein wird.)

Dr. Valentin EnergieSoftware GmbH

Dipl.-Ing. Silke Reichmann de Salas
Stralauer Platz 34
10243 Berlin

Tel.: + 49 (0)30 588 439 – 31
Fax: + 49 (0)30 588 439 – 11
sr@valentin.de
www.valentin.de