Lüftungstechnik

Lüftungstechnik

AL-KO präsentiert Neuheiten auf der ISH Energy in Frankfurt

AL-KO hat das Lüftungszentralgeräte-Konzept AT4 über Jahre hinweg kontinuierlich weiter entwickelt und durch viele neue energieeffiziente Details erweitert. Dazu gehört die Wärmerückgewinnung auf höchstem Niveau ebenso wie neue Ventilatoren mit Antrieben in EC Plus Technik. Hierbei kommt eine Ventilatorantriebstechnik zum Einsatz, welche die gesetzlichen Anforderungen an Ventilatorantriebe ab 2017 bereits heute übertrifft. Durch Verwendung neuer drehzahlregelbarer Verdichter können die Geräte zusätzlich mit einer sehr energieeffizienten Kälteerzeugung ausgestattet werden.

Zu sehen sind diese Geräte auf dem AL-KO Messestand der ISH Energy in Frankfurt. Unter dem Stichwort „EASY FOR YOU“ zeigt AL-KO zudem kompakte, hocheffiziente Lüftungsgeräte der Serie EASYAIR®. Diese sind als „plug&play” Lösungen konzipiert und bestechen durch das einfache Handling in allen Projektphasen. Als Neuentwicklung dieser Serie wird das Flachgerät EASYAIR®flat ausgestellt. Dieses eignet sich aufgrund der geringen Aufbauhöhe für die Installation im Deckenbereich. Zusätzlich zum EASYAIR®flat wird ein Exponat des EASYAIR® in Kombination mit einer reversibel arbeitenden VRF Einheit ausgestellt. Diese Systeme benötigen damit keine zusätzliche Kalt- oder Warmwasserzeugung.

Der dritte Messeschwerpunkt liegt auf der Ressourcen schonenden Einbindung regenerativer Energiequellen in die Lüftungstechnik. Beispielhaft werden zahlreiche Möglichkeiten bezüglich der Kombination von regenerativen Energien und Lüftungstechnik dargestellt. Ziel hierbei ist es, die zukünftigen konkreten Herausforderungen auf dem Weg zum klimaneutralen Gebäude zu meistern.

Dass AL-KO mit seinen Lüftungs- und Klimageräten nicht nur in Bezug auf regenerative Energien neue Wege geht, sondern insgesamt für frischen Wind sorgt, zeigt sich auch auf der ISH Energy in Frankfurt. Im Rahmen dieser Messe ist AL-KO mit dem Messestand C51 in Halle 11.0 vertreten.

Weitere Informationen zu AL-KO finden Sie unter www.al-ko.de

Chillventa 2010: Expertenvorträge von Lloyd Coils Europe zur Energieeffizienz und -einsparung

Lloyd Coils Europe baut Sales Management in Deutschland aus

Lloyd Coils Europe treibt den Marktausbau in Deutschland weiter voran und baut hierzu das Sales Management in Deutschland weiter aus. Der Hersteller und Anbieter von Spulen zur Wärmeübertragung holt sich tatkräftige Unterstützung zum weiteren Ausbau seiner Europa-Geschäfte an Bord: Ab 1. Oktober 2010 zeichnet Frank Eisenhuth als Sales Manager für den deutschen Markt verantwortlich. Damit gewinnt Lloyd Coils Europe einen versierten Vertriebsspezialisten mit langjähriger Erfahrung. Zu den wichtigsten Aufgaben von Frank Eisenhuth zählen dabei die Kundenbetreuung, die laufende Beratung und der Ausbau des Kundenservice.

Langjährige Erfahrung als Erfolgsfaktor
„Für Lloyd Coils Europe ist der deutsche Markt von besonderer Bedeutung“, fügt Régis Deléage, Sales and Marketing Director bei Lloyd Coils Europe, hinzu. „Es freut uns daher, einen weiteren erfahrenen Experten im Sales-Bereich gewonnen zu haben. So können wir unser Unternehmen noch erfolgreicher in Deutschland positionieren und unsere Geschäfte weiter ausbauen – die Chillventa in Nürnberg wird uns dafür eine gute Gelegenheit bieten.“

„Ich freue mich sehr auf die neuen, spannenden Herausforderungen bei Lloyd Coils Europe“, so Frank Eisenhuth. „Gerade mit Hinblick auf die globale Erwärmung und den Versuch, den CO2-Ausstoß zu verringern, gehe ich davon aus, dass die Nachfrage nach energieeffizienten Wärmetauschern weiter steigen wird. Ich sehe daher für den deutschen Markt großes Entwicklungspotential, zu dem ich mit meinem Erfahrungsschatz tatkräftig beisteuern werde.“

Chillventa:
Spannende Produktneuheiten und Vorträge zum Thema Energieeffizienz und –einsparung

Statt der bislang verwendeten Kupferrohre bietet Lloyd Coils Europe als Reaktion auf die ständig steigenden Preise für Kupfer und der Nachfrage nach einem möglichst geringen Gewicht der fertigen Produkte jetzt Rohre, die aus einer speziellen Aluminium-Legierung hergestellt sind. Auf der diesjährigen Chillventa zeigt der Spezialist für Spulen zur Wärmeübertragung neben seinem umfangreichen Portfolio diese neuste Entwicklung in Halle 6 / Stand 246. Die innovativen Rohre sind Sonderanfertigungen, die eine Länge von bis zu drei Metern haben und unter einem Druck von 30 und 42 bar eingesetzt werden können.

Neben dieser Produktneuheit zeigt das Unternehmen seine Expertise auf dem Gebiet der Wärmetauschertechnik mit zwei interessanten Vorträgen  des Spezialisten Vojtech Harok, R&D Manager bei Lloyd Coils Europe. Die erste Präsentation (13. Oktober 15:00-15:30 Uhr, Halle 7 / 418) behandelt das Thema Energieeinsparung beim Wärmetauscher. Am Beispiel eines luftgekühlten Verflüssigers in einer industriellen Klimaanlage wird beispielsweise gezeigt, wie hoch die Energieeinsparungen ausfallen. Der zweite Vortrag  (14. Oktober 11:00 – 11:30 Uhr, Halle 4A / 112) handelt von der Bauweise und Auswahl geeigneter luftgekühlter Kondensorrohrschlangen sowie den neuesten Trends bei der Spulenbauweise. http://www.lloydcoils.eu/files/download/pozvanka-prezentace_A5.pdf

Über Lloyd Coils Europe
LLOYD COILS EUROPE ist ein führender Hersteller und Anbieter von hochwertigen Spulen zur Wärmeübertragung für Original Equipment Manufacturers (OEM) von Heizungs-, Lüftungs-, Klima- und Kühleinrichtungen. Der Firmensitz und die Produktionsstätte von LLOYD COILS EUROPE befinden sich in Prag, Tschechische Republik. Neben Prag sind die Vertriebsstandorte des Unternehmens in Lyon (Frankreich) und Derby (UK). Mit seinen strategischen Standorten ist das Unternehmen in der Lage, die Anforderungen seiner Kunden aus ganz Europa sowie anderen Kontinenten schnell und reibungslos zu erfüllen. Das Unternehmen LLOYD COILS EUROPE ist eine 100%ige Tochter von Lloyd Electric & Engineering Limited, einer der führenden und größten börsennotierten Hersteller von Spulen in Indien, mit Hauptsitz in Neu Delhi. Weitere Informationen: www.lloydcoils.eu.

Verbesserung der Raumluftqualität am Göttenbach Gymnasium mit LTG Fassadenlüftungsgerät

Konzentrierteres und gesünderes Lernen in den Klassenzimmern des Göttenbach Gymnasiums, Idar-Oberstein, durch das LTG Fassaden-Lüftungsgerät Univent® Typ FVS.

Die Sanierung des Göttenbach Gymnasiums im Ortsteil Weierbach der Stadt Idar-Oberstein zählt zu den herausragenden Bauvorhaben im Landkreis Birkenfeld. Der Umbau kostet 7,6 Mio € und wird über das Konjunkturpaket II mit 3,9 Mio € bezuschusst. Derzeit wird der gesamte Campus saniert und energetisch optimiert.

Vor allem drei Punkte des Sanierungskonzepts stechen bei diesem „Vorzeigeprojekt“, wie die rheinland-pfälzische Umweltministerin Margit Conrad die Sanierung bezeichnet, besonders hervor:

  • die energetische Qualität
  • die farbliche Gestaltung durch den Designer Friedrich Ernst von Garnier
  • die Nachrüstung dezentraler Lüftungsgeräte

Das LTG Fassaden-Lüftungsgerät Univent® Typ FVS schafft beste Raumluftqualität durch niedrigere CO2-Konzentration und ist zudem sehr leise – optimale Bedingungen für konzentrierteres Lernen und Arbeiten. Eine hocheffiziente Wärmerückgewinnung von bis zu 85% und der sehr niedrige Strombedarf machen das LTG-Gerät zudem zum „Energiesparer“ Das kompakte Deckengerät in Flachbauweise kann bei nur minimaler Störung des Gebäudebetriebs, sogar an Wochenenden, einfach und schnell eingebaut oder nachgerüstet werden.

Mit der Nachrüstung des LTG Fassaden-Lüftungsgeräts wurde am Göttenbach Gymnasium eine erhebliche Verbesserung der Raumluftqualität erreicht, die wiederrum eine Verbesserung der Konzentrationsfähigkeit, des Wohlbefindens und der Gesundheit zur Folge hat. Gleichzeitig verringert das Lüftungsgerät den Heizwärmeverbrauch um den Anteil der Lüftungswärmeverluste. Die Sanierung des Göttenbach Gymnasiums bringt so für alle – Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer und nicht zuletzt der Stadt Idar-Oberstein einen enormen Nutzen – nicht umsonst bezeichnete sich die Umweltministerin des Landes als „tief beeindruckt“ von dieser Sanierung.

Die LTG Aktiengesellschaft hat in der Zwischenzeit in ganz Deutschland wie auch in der Schweiz zahlreiche Schulen und andere öffentliche Einrichtungen mit dem LTG Fassaden-Lüftungsgerät Univent® Typ FVS ausgestattet und dabei verschiedenste Lösungen für Einbausituationen und andere Fragestellungen geliefert.

Nähere Angaben zum LTG Fassaden-Lüftungsgerät Univent® Typ FVS, wie die aktuelle Broschüre und weitere Fachartikel zur Schulraumlüftung finden Sie unter www.ltg-ag.de oder können unter raumluft@ltg-ag.de angefordert werden.