Internationale Wasserkraft-Fachausstellung mit Kongress auf der RENEXPO® Austria

Wasserkraft hat in Österreich eine lange Tradition. Im nationalen Energiemix nimmt ihre Nutzung einen hohen Stellenwert zur Deckung der Grundlast der elektrischen Energie ein – nur Norwegen und Island erzeugen in Europa mehr Energie aus Wasserkraft.

Der Treffpunkt für die Branche ist die RENEXPO® Austria, die vom 25. – 27. November 2010 im Messezentrum Salzburg stattfindet. Die internationale Kongressmesse für erneuerbare Energien und Energieeffizienz bei Bau und Sanierung findet zum zweiten Mal in Österreich statt.

Der hervorgehobene Messebereich „Internationale Wasserkraft-Fachausstellung“ der RENEXPO® Austria entwickelt sich bereits in seinem zweiten Jahr zur wichtigsten europäischen Plattform für Wasserkraft. Ob Stauwehre, Wasserräder, Turbinen, Rechen, Rohrsysteme oder Schaltschränke, ob Technologien zu Instandhaltung oder Reaktivierung bestehender Anlagen – die RENEXPO® Austria deckt das gesamte Themenspektrum der Wasserkraft ab.

Namhafte Unternehmen wie Duktus Tiroler Rohrsysteme GmbH, Hamann Turbinen GmbH & Co. KG Österreich, Herkules Aquatec GmbH, HSI HYDRO ENGINEERING GmbH, Ritz-Atro GmbH sowie Spaans Babcock bv präsentieren hier ihre Produkte, Dienstleistungen und Neuheiten. Auf dem Gemeinschaftsstand der Wasserkraftverbände informieren internationale Organisationen wie die European Small Hydropower Association (ESHA), Kleinwasserkraft Österreich sowie der Interessenverband Schweizerischer Kleinkraftwerk Besitzer (ISKB) umfassend zu ihren Spezialgebieten.

Das Ausstellerforum der RENEXPO® Austria bietet am Donnerstag einen Block speziell zum Thema Wasserkraft. Des Weiteren bietet das International Brokerage Event die Möglichkeit, schnell und effektiv passende Geschäfts- und Kooperationspartner der Branche zu finden und mehrere gezielte Gespräche an einem Tag zu führen.

In Zusammenarbeit mit dem ESHA begleitet die „2. Internationale Kleinwasserkraftkonferenz: Neubau, Sanierung und Revitalisierung“ die Ausstellung. Die 2009 erfolgreich eingeführte, impulsgebende Fachtagung, die sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch angeboten wird, stellt neue Konzepte und Modellversuche vor und behandelt die Themen Ökologie, Weiterbildung, Planung und Engineering. Ein weiterer Themenblock spezialisiert sich auf Wasserkraftmaschinen.

So führt Prof. Dr. Bernhard Pelikan von der ESHA in das Thema Kleinwasserkraft ein. Prof. Markus Aufleger von der Universität Innsbruck berichtet über Fließgewässerkraftwerke an der Salzach. Martin Scharsching, EVN AG, referiert über Sustainable Hydropower, und Dr. Albert Ruprecht von der Universität Stuttgart IEH behandelt das Thema Strömungsturbinen ohne Aufstau. Diese und weitere Vorträge geben einen umfassenden Einblick in verschiedene Hauptaspekte der Kleinwasserkraft.

Unterstützt wird das Thema Wasserkraft auf der RENEXPO® Austria von starken internationalen Netzwerkpartnern. Darunter befinden sich der Bundesverband Deutscher Wasserkraftwerke e.V. (BDW), der Landesverband Bayerischer Wasserkraftwerke eG, der Schweizerische Wasserwirtschaftsverband und die British Hydropower Association (BHA).

Die RENEXPO® Austria findet vom 25. – 27. November 2010 im Messezentrum Salzburg statt und ist Donnerstag und Freitag von 9.00 – 18.00 Uhr und Samstag bis 17.00 Uhr geöffnet. Weitere Informationen zur Messe, den Kongressen und dem Rahmenprogramm gibt es unter www.renexpo-austria.at.

Schreibe einen Kommentar