Fronius Energiezelle verwandelt solaren Wasserstoff in Strom

Ab Mitte Mai steht die Energiezelle des österreichischen Unternehmens Fronius in den Leistungsklassen 2 und 4 KW in Serie zur Verfügung. Diese verwandelt solaren Wasserstoff in Strom und das ganz ohne umweltbelastende Abfallprodukte.

In einem ersten Schritt steht die Brennstoffzelle im Mittelpunkt, die schon erfolgreich in unterschiedlichen Anwendungen eingesetzt wird. Bewährt hat sich das System auch im einjährigen Pilotprojekt an der Schweizer Universität Genf. In der Folgeversion integriert die Fronius Energiezelle auch die Elektrolysefunktion. Damit kann der überschüssige Solarstrom umweltfreundlich in Wasserstoff umgewandelt und in Flaschen gespeichert werden. Somit steht ein Gesamtsystem regenerativer Energieerzeugung und -speicherung zur Verfügung.

Besonders eignet sich die Fronius Energiezelle für autarke Energieversorgungen wie beispielsweise Telekomstationen, Berghütten, Wetterstationen sowie für Pioniere im Bereich der Solarelektronik. „Starkes Interesse zeigen Vorreiter aus aller Welt, die Bedarf an energieautonomen Anwendungen haben, wie die Türkei, Südafrika und andere Länder“, erklärt Dipl.-Ing. Michael Schubert, Business Development der Fronius Energiezelle, welcher die Energiezellen-Projekte direkt mit den Investoren abwickelt.

Sicherheit und Zuverlässigkeit des Systems hat für Fronius höchste Priorität. Die Fronius Energiezelle ist derzeit das einzige Brennstoffzellen-System mit TÜV Süd-Zertifikat. Wasserstoff ist wie Benzin und Erdgas ein Gefahrenstoff. Mit letzteren ist man gewohnt umzugehen. Das TÜV Süd Zertifikat hilft dabei, den Anwendern mögliche Bedenken zu nehmen.

„Das Ende der Fahnenstange ist noch lange nicht erreicht“, prophezeit Klaus Fronius, Solarpionier und Geschäftsführer der Fronius International GmbH. Die Fronius Energiezelle stellt einen wichtigen – aber nur einen – Meilenstein in der nachhaltigen Gestaltung der Zukunft dar, welche sich Fronius zur Aufgabe gemacht hat.

Rückfragehinweise:

Dipl. Ing. Michael SCHUBERT
Fronius International GmbH, Business Development Energycell
Buxbaumstraße 2, A-4600 Wels
Tel: +43 (7242) 241 5599
energycell@fronius.com

Mag. Andrea SCHARTNER
Fronius International GmbH
Buxbaumstraße 2, A-4600 Wels
Tel.: +43 / 7242 / 241-3965
Fax: +43 / 7242 / 241-952240
schartner.andrea@fronius.com
www.fronius.com

Fronius International GmbH
Fronius International ist ein österreichisches Unternehmen mit Firmensitz in Pettenbach und weiteren Standorten in Wels, Thalheim und Sattledt sowie Fertigungsstandorten in Tschechien und der Ukraine.
Tätig ist Fronius in den Bereichen Batterieladesysteme, Schweißtechnik und Solarelektronik. Herausragende Produkte und Dienstleistungen machen Fronius zum Technologieführer am Weltmarkt.
Das Unternehmen beschäftigt global mehr als 2500 MitarbeiterInnen, davon 1900 in Österreich. Der Exportanteil von 90 Prozent wird mit 12 Vertriebstochter-Gesellschaften, zwei Repräsentanzen (Türkei/Schweißtechnik und China/Solarelektronik) und 130 internationalen Vertriebspartnern erreicht. In Forschung und Entwicklung investiert Fronius 6,8 Prozent des Gesamtumsatzes von 370 Millionen Euro (Geschäftsjahr 2008). Fronius hält 585 aktive Patente.

Schreibe einen Kommentar